Book Cover

Tango in Lissabon

von Dirk Trost  

"Der Tango Argentino ist ein trauriger Gedanke, den man tanzen kann."

Die Geschichte von Franka und Karl handelt von Schicksalen, Chancen, Mut, Veränderungen und ja, auch von Liebe – die Liebe zum Leben, zum Tango, zu Lissabon.

Franka und Karl leben in Berlin.
Auch wenn sie für Berliner Verhältnisse nicht weit voneinander entfernt wohnen, wären sie sich normalerweise nie begegnet. Beide überrascht das Schicksal mit einem einschneidenden Ereignis und lässt sie von ihren gewohnten Pfaden abkommen. Völlig unerwartet stehen sie sich in der ihnen unbekannten und faszinierenden Welt des Tango Argentino gegenüber.

Die fordernde Sinnlichkeit und getanzte Leidenschaft die im Wesen des Tangos liegt, zieht Franka und Karl vom ersten Moment an magisch in ihren Bann. Der sinnliche Tanz vom Río de la Plata löst in ihnen einen Sturm unbekannter Gefühle und Empfindungen aus: Sinnlichkeit, Melancholie, Musikalität und Erotik.

Der Tango Argentino zieht beide in seinen Bann und verändert ihr Leben. Das Wechselspiel von Intimität und Distanz, von Melancholie und Sinnlichkeit, Eleganz und Erotik fasziniert beide. Franka und Karl machen elementare neue Erfahrungen und erleben Emotionen von denen sie noch nicht einmal geträumt hatten.

Ihre neu entdeckte Leidenschaft für den sinnlichsten Tanz der Welt führt sie nach Lissabon, wo das Schicksal bereits auf sie wartet.

Ein Tango in Lissabon verändert ihr Leben für immer.

El tango Argentino es un pensamiento triste que se puede bailar.
Enrique Santos Discopolo (Der Tango ist ein trauriger Gedanke, den man tanzen kann)

€1,99   €4,99